Marcel Willig

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Sonntag, 26. Mai 2019 wird bei der Kommunalwahl der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft unserer neuen Verbandsgemeinde Aar-Einrich gelegt. Diesen Prozess möchte ich aktiv begleiten und Bürgermeister der Verbandsgemeinde Aar-Einrich werden.

Ich bin sehr stolz und dankbar, dass mich die CDU Aar-Einrich auf ihrer Mitgliederversammlung am Dienstag, den 29. Januar 2019 einstimmig als Bürgermeisterkandidaten für die neue Verbandsgemeinde Aar-Einrich nominiert hat. Den großen Vertrauensvorschuss der CDU-Mitglieder und die zahlreichen positiven Rückmeldungen von Freunden und Bekannten möchte ich als Rückenwind für einen erfolgreichen Wahlkampf nutzen.

Gemeinsam.Heimat.Gestalten. Das ist die Leitlinie in meinem Wahlkampf.

Meine Heimatverbundenheit zeigt sich unter anderem dadurch, dass ich mit meiner Ehefrau Jessica vor einem Jahr in Niederneisen ein Haus gebaut und mein Hobby in meiner Heimat zum Beruf gemacht habe. Als Wahlkreisreferent des Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Nick und Geschäftsführer der CDU Rhein-Lahn kann ich auf ein breites Netzwerk in der Politik und der Gesellschaft zurückgreifen. Durch die Arbeit an der Basis bin ich immer nah an der Bevölkerung und weiß „wo der Schuh drückt“.

Ich habe in der Vergangenheit sowohl im ehrenamtlichen als auch im privaten und beruflichen Umfeld unter Beweis gestellt, dass ich mit meiner sympathischen und offenen Art Menschen begeistern und Projekte erfolgreich umsetzen kann. Mit der Gründung des Vereins „Jugend Niederneisen & Friends“ im Jahr 2006 machte ich mit meinem Team landesweit Schlagzeilen und wurde für das Engagement im Bereich der Jugendarbeit durch den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler ausgezeichnet. Verantwortung übernehme ich auch im Sportbereich. Als zweiter Vorsitzender und begeisterter Leichtathletik- und Jugendfußball-Trainer bei der TuS Niederneisen, einer der größten Sportvereine im Rhein-Lahn Kreis, zeige ich Verantwortung auf.

Die vielen Kontakte im Sport, in der Jugendarbeit und in der Politik – auch über die Fraktionsgrenzen hinaus – möchte ich für eine erfolgreiche und produktive Arbeit in der neuen Verwaltung mit Hauptsitz in Katzenelnbogen nutzen. Ich möchte eine moderne und zukunftsorientierte Verwaltung mit einem bürgerfreundlichen Umfeld entwickeln.  Der Ausbau von digitalen Angeboten und der Blick in die Zukunft liegen mir besonders am Herzen. Ich möchte eine moderne und bürgernahe Verwaltung leiten, denke nicht innerhalb der Grenzen einstiger Verbandsgemeinden, und möchte bereits in der ersten Phase nach der Fusion ein Gemeinschaftsgefühl bei den Bürgerinnen und Bürgern der fusionierten Verbandsgemeinde herstellen.

Weitere Standpunkte und Schwerpunktthemen werde ich in den nächsten Wochen bekanntgeben. Wichtig ist mir bei diesem Prozess die Einbindung meiner Partei, aber auch die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger. In zahlreichen Gesprächen an den Haustüren oder Informationsveranstaltungen möchte ich mit vielen Menschen in den Dialog kommen.

Ich bin aktuell Fraktionsgeschäftsführer der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Hahnstätten, gehöre seit 10 Jahren dem Gemeinderat von Niederneisen an und  wünsche mir einen fairen Wahlkampf, in dem es um die Kompetenzen der Kandidaten und um die verschiedenen Positionen der Parteien für unsere neue Verbandsgemeinde geht.